Schlagwort-Archive: Schamanismus

Meditation und Massage?

Wann beginnt Massage und wann beginnt Meditation?

Für die einen beginnt Massage mit der Berührung, mein Sensei machte mir dann immer deutlich, wenn ich den Ort vorbereite und die Möglichkeit zur Massage, dann fängt die Massage schon an. Das in sich gehen und die Energie auf den Körper bringen, die Demut der Verneigung um den Alltag draussen zu lassen und Verspannung zu verändern.

Verspannung ist nur eine andere Form der Entspannung.

Auch beim Massieren geht es darum, den Energiefluss zu spüren, ihn laufen zu lassen und dann wieder damit zu beginnen, den Körper in eine Harmonie zu führen. Die Last des Alltags zu verändern. Wenn ich beim Massieren in die Meditation gehe, bewegen sich meine  Hände, ohne dass ich mich frage wozu? Es geht darum, Orte mit viel Energie aus zu gleichen, genauso wie Orte mit wenig Energie.

Verdauung, oder ein fehlen davon verändert den Fluss im Körper, unausgesprochenes oder Worte welche im Körper noch eine Last auslösen können, ob nun als geschriebenes Wort oder gesprochen, vieles bleibt im Körper hängen und verändert.

IMG_3666.JPG

 

Advertisements

Meinem Zelt für drinnen

Mein Ort der inneren Ruhe, ist immer in meinem Zelt zu finden, dabei ist es gleich wo das Zelt steht, in einer Wohnung oder in der Natur. Es ist für mich nur wichtig, dass ich mich an diesen Ort zurück ziehen kann.
Es ist der Wandel, welcher sich immer wieder in meinem Zelt zeigt, der Wandel welcher seine Spuren hinterläßt bei jedem Zyklus: Abbau und Aufbau

So bleibt der Nomade in meinem Blut.
Und in diesem Wandel ist die Konstante.

mein Zelt

Ganz Berlin ist meine Welt

Von Lichtenrade bis Kreuzberg, von Spandau bis Köpenick.
Mit dem Lastenrad geht es durch ganz Berlin und so massiere ich auf der einen Seite an Orten wie dem Naturkunde Museum und auf der anderen Seite auf Mittelaltermärkten, oder auch bei Menschen zu Hause.

Den Menschen wieder in seine innere Mitte bringen, durch Berührung (Massage), durch Klänge (Trommel (Durchmesser 55cm), Klangschale (Durchmesser 53 cm)), oder auch durch Verbale Veränderung (Coaching).

auf dem Rad

Es geht nicht darum, einen bestimmten Ort den meinen zu nennen, sondern den Augenblick zu genießen, an dem man gerade ist, in dem man gerade ist.

Wie schwer fällt es immer wieder, den Alltag hinter sich zu lassen, Abstand zu schaffen? Alles was wir nicht loslassen, findet man auf die eine oder andere Art im Körper wieder. Verspannungen (weil die Last, des Alltags, auf den Schultern zu mächtig werden); Verdauungsprobleme (weil man etwas nicht loslassen möchte?) …  Wer kennt es nicht, wenn man sich etwas zu Herzen nimmt? Einem etwas an die Nieren geht? Es gibt Dinge die einem nicht schmecken, oder sie nicht riechen kann.

Und so weiter.